Donnerstag, 17. Juni 2010

Das war wohl nicht der Sinn der Sache...

... Was ich damit sagen will ist, dass ich seitdem ich blogge und eure Blogs lese, ein richtiger Shopaholic geworden bin. Nicht, dass ich shoppen nie mochte oder so, aber so extrem wie in der letzten Zeit war es noch nie. Ich hab das Gefühl, mich ziemlich verändert zu haben. Früher habe ich nie Wert auf mein Aussehen gelegt, Makeup und Nagellack gehasst und alles was "girly" war wurde von mir verabscheut. Tja und was ist nun aus mir geworden? Genau... Ich liebe Makeup und Nagellack, Blümchen sind für mich das größte überhaupt, Rüschchen an Klamotten? Oberhammer! Na klar gebe ich euch die Schuld daran, wem denn sonst? Haha nein Spaß =D mir gefällt es halt mittlerweile und ich habe das Gefühl, dass ich endlich ICH werde! Ich fühle mich neuerdings wohl in meiner Haut, was früher nie der Fall war. Ich habe zu den anderen Mädels aufgesehen, weil ich sie immer als viel hübscher und toller angesehen habe. Sie trugen immer so schöne Klamotten, tolle Frisuren usw., aber jetzt wo ich dabei bin, mich zu finden, finde ich mich gut, so wie ich bin.
Was ich euch also allen ans Herz legen möchte ist, dass ihr euch niemals verbiegen dürft. Wenn ihr mal Lust auf eine Veränderung habt, dann macht es und denkt dabei nicht darüber nach, was andere davon halten. Ich hab auch einfach das gemacht, wonach mir war (und ich mache es immernoch). Das Resultat? Ich bin GLÜCKLICH damit und ihr werdet es auch sein, solange ihr tut, was euch glücklich macht.

Das Bild habe ich übrigens letzes Jahr an der Weser gemacht...

Ich weiß nicht, ob dieser Beitrag jetzt relevant für euch ist oder nicht, aber um ehrlich zu sein, ist mir das auch gerade relativ egal, denn Fakt ist, dass ich mir das gerade einfach mal von der Seele schreiben musste...

Kommentare:

  1. Oh ja, ich kenne das, wenn man sich einfach mal was von der Seele schreiben muss. Das ist gut so!

    Ich habe auch etwas gebraucht, um "mich selbst zu finden", das ist zwar nicht durch Blogs oder so passiert, aber doch auch u.a. durch andere Menschen, z.B. in meiner Ausbildung. Bin froh, dass ich mich jetzt so mag wie ich bin (ich hab viel zu viel Angst vor dem und dem.. ich bin sehr dünn.. ich brauche eine Brille.. ja und?! Alles kein Problem, wenn man sich selbst mal so richtig akzeptieren lernt!).

    Manche Bücher, die sich mit sowas befassen, sind auch ganz toll.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. huhu:) danke für Deinen ehrlichen, netten Post....nicht jeder würde so offen darüber schreiben..ich war zwar z.B. immer schon ein Beauty-Fan, aber nicht, was dekorative Kosmetik angeht..zunächst habe ich einige Monate nur in ein paar Blogs gelesen..dann dachte ich...irgendwie willst Du das jetzt auch..zack, war mein Blog da...und dann kam immer mehr Interesse an Lidschatten usw...vielleicht ungewöhnlich, dass man erst in meinem Alter sowas richtig entdeckt, tut mir auch selbst leid drum, aber es macht Spaß und das ist die Hauptsache..es freut mich sehr für Dich, dass Du so ein wenig zu Dir gefunden hast und Dich jetzt einfach "besser leiden kannst", mir geht es da ganz ähnlich..obwohl es auch noch genug Tage gibt, an denen ich wirklich gänzlich ungeschminkt rumlaufe und das ist auch gut so:)

    AntwortenLöschen
  3. hiiiii, die veränderung hat stattgefunden, dem steuer ich bei... du hast dich verändert!!! *freu*

    AntwortenLöschen