Sonntag, 4. Juli 2010

Wetterfail und pure Wut

Gestern noch praller Sonnenschein mit gefühlten 100°C und dem Gefühl zu kochen, heute Wolken und nicht ein einzelner Sonnenstrahl. Der Vorteil daran? Man hält es auch außerhalb des Wassers aus. Nachteil? Ich kann nicht ins Freibad, weil ich dann 100%ig friere, wenn ich aus dem Wasser komme. Und ja es stimmt, man kann es mir nicht recht machen. Immerhin gehöre ich zu der Sorte, die immer gerne das hätte, was sie nicht hat/haben kann.
Was ich auch nicht verstehe ist, wieso gestern so viele beim Public Viewing waren, in praller Sonne wohlgemerkt? Mir gings ja nach ner halben Stunde ohne im Wasser zu sein schon richtig mies... Immerhin habe ich eh schon Probleme mit meinem Kreislauf (also mit meinem Blutdruck). Dann wird man hinterher auch noch angemacht, dass man statt ins Schwimmbad zu gehen lieber Fußball hätte gucken sollen. Hallo?! Nein! 1. geht mir meine Gesundheit vor, 2. interessiert mich Fußball so gut wie überhaupt nicht und 3. wurde im Schwimmbad immer durchgesagt, wenn was spannendes passiert ist. Wozu dann also bei dieser Hitze zum Public Viewing gehen und vielleicht noch in einer riesigen Menschenmenge umkippen und vielleicht sogar plattgetrampelt werden, da unsere heutige Gesellschaft das Wort RÜCKSICHT nicht mehr beherrscht? Also ganz ehrlich... Wenn die schon alle nur an sich denken, dann denke ich auch einfach mal nur an mich und gehe ins Schwimmbad...

Sorry, dass ich euch jetzt mein Gemecker antun musste, aber es musste einfach sein. Ich hatte schon das Gefühl, gleich zu platzten und da ich ganz alleine zu Hause bin (meine Family ist auf Norderney für 10 Tage) und ich meinen Ellis nicht den Urlaub vermiesen will mit meinem Gemecker, müsst ihr nun einfach dran glauben =D
Wünsch euch noch einen angenehmen Sonntag. Ach und solltet ihr schönes Wetter haben und ins Schwimmbad gehen, dann schwimmt bitte ne Runde für mich mit...

Liebste Grüße

Kommentar veröffentlichen