Donnerstag, 9. Dezember 2010

Je veux donner un baiser à toi

Hallo Mädels!

Heute Abend hat mich wieder das große Back-Fieber erwischt. Diesmal habe ich mich daran gemacht, Baisers zu backen, daher auch die französische Überschrift. Ich bin mir bewusst, dass "baiser" in diesem Kontext Kuss heißt und nicht Baiser (also die Süßigkeit), da diese dort "meringue" heißt. Soviel dazu. Geklärt, bevor sich jemand beschwert :-D

Und nun lass ich Bilder sprechen...

6 Eiweiß, 300g Zucker, eine kleine Prise Salz

Eine Prise Salz zum Eiweiß geben,...

...das ganze kräftig schlagen...

... und wenn der Eischnee fest ist, den Zucker noch mit reinrühren.

Alles aufs Backblech geben und ca. 1 1/2 Stunden bei 90° im Ofen trocknen.

Sind mega süß geworden (vielleicht doch nen bisschen zu viel Zucker), aber genau so mag ich die gern. Wenn man die so kaut, kriegen sie eine Konsistenz, als würde man Zuckerwatte essen. I ♥ Zuckerwatte und damit auch meine Baisers!

Guten Appetit an alle, die sich auch leckere Baisers, Kekse und sonst was gebacken haben :-)

Kommentare:

  1. Oh ja danke das wäre total lieb!
    Kannst du evt auch dazu schreiben woher du sie hast? Meßmer und Teekanne bekommt man ja eigentlich überall aber es gibt ja auch Eigenmarken die es nur in bestimmten Läden gibt!

    Danke
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  2. uhh, das sieht aber lecker aus ... ich komme dann nachts irgendwann vorbei u esse alle auf *g*

    AntwortenLöschen
  3. Uhh toooll. Ich muss dieses Jahr unbedingt auch noch backen :D

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich zum Eischnee dn ZHuckre dazugebe wird daraus wieder ne flüssige Masse. Hast du einen Tipp dagegen?

    AntwortenLöschen
  5. Habe vor ein paar Monaten auch mal Baiser gemacht. Fand das auch ein wenig zu süß. Vor allem wird einem da so schnell schlecht von, wenn man zu viele isst :D

    LG

    AntwortenLöschen